Wichtig für Ihren Besuch in unserer Praxis…

Zu Ihrem Termin bei uns bringen Sie bitte unbedingt mit:

  • alle Vorbefunde — konkret brauchen wir:
    • Röntgen-Bilder möglichst digital (CD)
    • MRT Befunde (also die Arztberichte – Nicht die MRT-Bilder)
    • Vorbefunde vom Facharzt (Orthopäde, Chirurg, Neurologe, Neurochirurg, Krankenhausbriefe stationär / ambulant, evtl. Krankengymnasten)
  • Versichertenkarte
  • Einverständniserklärung Datenschutz
    • (Bitte hier herunterladen und ausdrucken. Bitte vollständig ausgefüllt und unterschrieben mitbringen)

Osteoporose

Halten Ihre Knochen auch später?

Osteoporose (Knochenschwund) ist ein weltweit auftretendes Gesundheitsproblem, das in vielen Fällen zu spät erkannt wird. Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat Osteoporose als eine der zehn wichtigsten Volkskrankheiten eingestuft.

Diese Volkskrankheit Knochenschwund, also Verlust an Knochenmasse, kann jedoch meist verhindert und effizient behandelt werden. Je früher, desto besser. Im Idealfall schon in jungen Jahren.

Besonders häufig von Osteoporose betroffen sind aber hormonbedingt Frauen ab dem 50. Lebensjahr. Die Stoffwechselerkrankung der Knochen geht schleichend und kaum spürbar voran. Osteoporose kann unbehandelt zu Knochenbrüchen führen, insbesondere der Wirbelkörper – mit der Folge von starken Schmerzen bis hin zu dauerhaften Behinderungen.

Unsere Knochendichtemessung erkennt schnell und aussagekräftig, ob die Gefahr von Knochenschwund besteht. Gesunde Knochen sind notwendig, um mobil zu bleiben und daher ein hohes Gut. Man kann und sollte sich rechtzeitig darum kümmern.

Nur gesunde Knochen halten lebenslang!